Schatzsuche Kindergeburtstag

9 Schritte für die perfekte Kindergeburtstags-Schatzsuche

Du bist auf der Suche nach einer tollen Idee für den nächsten Kindergeburtstag?

Spannend soll es werden und du möchtest die ganze Gruppe Kinder von Anfang bis Ende mit einem kleine Abenteuer fesseln? Deine Kinder sind mutig genug und können alle kniffligen Rätsel knacken, um der geheimen Spur zu folgen? Dann ist eine Kindergeburtstags-Schatzsuche genau das Richtige für dich!

Mit etwas Vorbereitungszeit, Kreativität und unseren Tipps aus dieser ultimativen Schnitzeljagd-Anleitung gelingt dir das perfekte Abenteuer. Ob drinnen oder draußen, ob Jungs oder Mädels – die Schatzsuche weiß als absoluter Partyklassiker seit Jahrzehnten Kinder jeden Alters zu begeistern. Wer möchte nicht gerne eine Schatzkarte lesen können?

Und das Beste dabei ist: Eine Schatzsuche kann schnell geplant und günstig umgesetzt werden und ist gerade auch für große Kindergruppen als Geburtstagshighlight geeignet.

Lust auf Abenteuer? Los geht’s!

  1. An welchem Ort findet die Schatzsuche statt?
  2. Finde ein Motto für deine Schnitzeljagd
  3. Entscheide ob es ein oder mehrere Teams geben soll
  4. Plane die Dauer des Spiels und die Fährte
  5. Entwickle spannende Aufgaben, Rätsel und Spiele
  6. Bereite eine Schatzkarte vor
  7. Gute Ideen für die Belohnung
  8. Notfallplan – was tun bei schlechtem Wetter?
  9. Eine besondere Einladung gestalten


Checkliste für die perfekte Schatzsuche


Was du dafür benötigst:
  • Einen schönen Preis, der die erfolgreichen Schatzjäger am Ende ihres Abenteuers erwartet. Besonders cool ist natürlich eine kleine Schatztruhe, gefüllt mit Süßigkeiten, kleinen Spielsachen etc.
  • Stift und Papier
  • Straßenkreide oder Sägespähne
  • Sonnenmilch
  • Optional: Kostüme
  • Und natürlich eine Schatzkarte

Vorbereitungszeit

  • 30 Minuten

Spielzeit

  • 30 Minuten bis 3 Stunden (variable Länge)

Schatzkarte Bastelset
Eine Schatzsuche zu gestalten ist nicht schwer! Mit dieser Bastelvorlage leiten wir dich Schritt für Schritt durch die Gestaltung deiner Schatzkarte für den Kindergeburtstag! Ganz einfach zum Ausdrucken und Ausschneiden!
Herunterladen

Die perfekte Schnitzeljagd beginnt mit einer guten Vorbereitung und Planung. Natürlich ist es einfacher, nur schnell für die Kids den Fernseher anzuschalten und einen Disney Film einzulegen, aber wenn wir uns selbst an die besten Kindergeburtstage unserer Jugend zurückerinnern, an welche erinnern wir uns dann?

Wir wetten, es sind die Geburtstage, bei denen Kreativität und Teamwork gefragt war. Bei denen man sich körperlich betätigte und austoben konnte, und das am Besten draußen im Freien. Eine Schnitzeljagd vereint alle in einem tollen Abenteuer.

Schritt 1: An welchem Ort findet die Schatzsuche statt?

Der erste Schritt der Vorbereitung ist es, eine Entscheidung zu treffen, an welchem Ort das Abenteuer stattfinden soll. Hast du einen großen Garten und ein paar verwinkelte Ecken im Haus, um Hinweise zu verstecken? Oder soll die Schatzsuche vor der Haustür stattfinden?
Die besten Orte sind glücklicherweise oftmals auch die, die man direkt um die Ecke finden kann.

Der Wald

Im nächstgelegenen Stück Wald gibt es sicher viele tolle Sachen zu entdecken. Und noch viel wichtiger: es gibt jede Menge Orte, an denen man Hinweise aller Art verstecken oder Fährten legen kann. Außerdem ist der Wald unter Aufsicht eines Erwachsenen ein relativ ungefährlicher Ort für Kinder, da hier wenig bis kein Verkehr herrscht. Die Kinder können herumjagen, ohne, dass du dir ständig Sorgen um sie machen musst.

FF-Schatzsuche-Wald

Perfekt für:

  • Kinder aller Altersgruppen (bei jüngeren Kids sollte auf jeden Fall eine Begleitperson dabei sein)
  • Teenager

Ein weiterer Vorteil des Waldes ist, dass man dort gut Fährten legen kann, ohne dass es andere Leute stört oder, dass deine Hinweise versehentlich entfernt werden. Das ist wichtig, denn ohne Fährte fällte es den kleinen Schatzsuchern schwierig den Weg zum Schatz zu finden, selbst mit einer guten Karte. Gut geeignet für Markierungen und Fährten sind etwa Sägespäne, da diese umweltfreundlich sind oder Malkreide, die vom Regen weggewaschen wird. An Bäumen oder Sträuchern kann man zusätzlich hin und wieder bunte Ballons oder andere Hinweise anbringen, um ein Signal zu setzen, dass die Kinder auf dem richtigen Pfad sind. Aus Stöcken oder Steinen kannst du Pfeile legen, die die Richtung weisen.

Vor allem im Sommer ist der Wald ideal für Grillpartys oder Feste im Freien geeignet, so dass man dies optimal kombinieren kann. Eine tolle Schatzsuche kann zum Beispiel zu Hause beginnen und dann in den Wald führen, wo bereits Proviant und Verstärkung in Form von Stockbrot, roter Wurst oder leckerem Kuchen auf die Kleinen wartet, bevor der letzte Teil der Schnitzeljagd bewältigt wird.

Die Umgebung in der Natur ist außerdem ein toller Ort, um mit den Kindern Spiele zu spielen, die etwas Platz benötigen.

Die Vorstadt

Wenn bei euch kein Wald unmittelbar in der Nähe ist, eignet sich auch ein ruhiger Vorstadtteil oder eine Ortschaft bestens für eine Schatzsuche. In der Nachbarschaft können die Kinder in urbaner Umgebung, die viele Verstecke bietet, kniffligen Hinweisen nachgehen, die du sorgfältig platziert hast. In dieser Umgebung empfehlen wir die Verwendung von Straßenmalkreide, die gut sichtbar und gut abwaschbar ist.

FF-Schatzsuche-Vorstadt

Perfekt für:

  • Kinder von 6-12 Jahren
  • bei jungen Kids darf auch ruhig eine Begleitperson mitkommen, um die Schatzsuche in der Vorstadt zu beaufsichtigen

Im Gegensatz zu der Ruhe des Waldes bietet eine Ortschaft oder ein Stadtteil den Vorteil, dass dort die Interaktion mit anderen Menschen oder bestimmten Lokalitäten ein Teil der Schatzsuche sein kann. Du kannst beispielsweise Botschaften und Hinweise an Bushaltestellen verstecken. Beziehe doch einen Besuch bei den Nachbarn mit in die Schnitzeljagd ein. Der nächste Hinweis kann auch beim Bäcker an der Ecke abgefragt werden, der den Kindern daraufhin ein paar Gummibärchen mit auf die weitere Reise gibt.

Ein Kinderspielplatz in der Umgebung eignet sich auch gut als Station der Schatzsuche. Entweder als Zwischenziel mit kleiner Picknickpause oder – je nach Größe des Spielplatzes – auch für die gesamte Schatzsuche. Hier ist etwas Fantasie gefragt, die wir mit unseren Rätselideen weiter unten im Artikel sicher noch anregen!

Das eigene Haus für die Schatzsuche drinnen

Kaum zu glauben, aber selbst die eigenen vier Wände sind ein prima Ort für eine Schnitzeljagd. Im Haus, der eigenen Wohnung, oder dem angrenzenden Garten kann genauso gut eine aufregende Schatzsuche stattfinden, wie überall anders. Das Tolle an diesem Ort ist die große Anzahl an kleinen, raffinierten Verstecken, an denen Rätsel und Hinweise platziert werden können. Unter der Fußmatte, im Kühlschrank oder in der Hundehütte – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

FF-Kindergeburtstag-Schatzsuche-im-Haus

Perfekt für:

  • Kinder von 5-8 Jahren
  • Wenn das Wetter schlecht ist

Außerdem ist der Tisch mit Schokokuchen und heißem Kakao niemals weit entfernt und die Suche ist sehr gut planbar. So können die Schatzsucher nicht etwa von einem bösen Platzregen überrascht werden oder es nicht rechtzeitig zur Abholung wieder nach Hause schaffen. Wenn die Gruppe an Kindern nicht zu groß ist, bietet ein Haus oder eine Wohnung in jedem Fall ausreichend Möglichkeiten um eine knifflige Fährte zur Schatztruhe zu legen. Also keine Sorge: es muss nicht immer draußen sein!

Schritt 2: Finde ein Motto für deine Schnitzeljagd

Auch beim übergeordneten Motto der Schnitzeljagd sind keine Grenzen gesetzt. Wenn der Geburtstag sowieso schon ein Motto wie Piratenparty oder Detektivgeburtstag hat, bietet es sich natürlich an die Schatzsuche an dieses Motto anzupassen. Hinweise und Rätsel können liebevoll passend zum Motto gestaltet werden und warum nicht die ganze Bande kostümieren bevor es los geht? Insgesamt kann eine Schatzsuche durch ein Motto zu etwas ganz Neuem werden, denn es sorgt dafür, dass zusätzlich ein Rollenspielelement den Spaßfaktor erhöht.

Frag am Besten deinen kleinen Fratz welches Motto er oder sie toll findet!

Hier sind einige Ideen für Schnitzeljagd Mottos

  • Piraten
  • Detektiv
  • Cowboy und Indianer
  • Räuberbande, Räuber und Gendarm
  • Archäologie / Indiana Jones
  • Geheimagenten / James Bond
  • Herr der Ringe / Der Hobbit
  • Polizei
  • Ritter und Prinzessinnen
  • Feenland
  • Afrika / Dschungel

Das ausgewählte Motto kannst du in verschiedene Aspekte des Abenteuers einbauen. Wenn du möchtest, kannst du Kostüme oder Schminkideen für die Kinder vorbereiten, so dass sie in ihrer Rolle noch besser aufgehen. Für viele Mottos ist dies auch sehr preiswert möglich. Bei einem Prinzessinengeburtstag ist z.B. mit Krönchen und glitzernder Schminke bereits ein guter Grundstein für das Kostüm gelegt. Bei einem gefährlichen Piraten dürfen natürlich Schnurrbart und Augenklappe nicht fehlen.

Auch die Geschichte, die du mit der Schatzsuche erzählst, sollte das Motto aufgreifen. Bette deine Schnitzeljagd in einer glaubhaften Hintergrundgeschichte ein, die durch das Abenteuer leitet und die Kinder motiviert, den Schatz zu finden.

Um eine gute Geschichte zu erzählen, stell dir einfach folgende Fragen:

  • Woher haben die Kinder von dem Schatz erfahren?
  • Was für eine Legende wird über ihn überliefert?
  • Woher kommt der Schatz bzw. von wem wurde er versteckt? Und warum?
  • Was befindet sich den Gerüchten nach in der sagenumwobenen Schatztruhe? Woraus besteht der verschollene Schatz?
  • Was müssen die Kinder tun, um die Beute zu finden?
  • Welche Hinweise sind nötig, damit die Kids die Suche erfolgreich meistern? Welche Orte sollen sie dazu besuchen?

Passend zu eurem Motto und zusammen mit den Antworten auf diese Fragen kannst du dir sicher eine tolle, fantastische Geschichte ausdenken.

FF-Kindergeburtstag-Schatzsuche-Schatzgeschichte

Eine Legende zum Motto Piratenparty könnte zum Beispiel lauten:

In einer alten Taverne am Hafen erzählt euch ein Wirt bei einem heißen Punsch eines Abends von der Legende der azurblauen Kristalllampe. Der Überlieferung nach hatte der alte Käptn‘ Grünbart – einer der gefürchtetsten Piraten der sieben Weltmeere – auf einem seiner Beutezüge aus einem fernen Königreich den wertvollsten Gegenstand erbeutet, den jemals ein Mensch besessen hat: die azurblaue Kristalllampe.
Diese Kristalllampe soll so hell geleuchtet haben, dass damit ganze Städte bei Nacht erhellt werden konnten. Aus Angst, die Lampe zu verlieren, schloss der alte Käptn‘ Grünbart diese jedoch Tag und Nacht in einer riesigen Schatztruhe ein und konnte selbst nie ihr wunderbares Licht erblicken.
Einem listigen Dieb gelang es jedoch eines Tages, die Truhe zu stehlen. Der Legende nach erreichte der Dieb mit seiner Beute jedoch nie das Ziel seiner Reise und wurde nie wieder gesehen.
Die Karte, die euch der Wirt der Taverne überreicht, soll den Gerüchten zufolge der einzige Hinweis über den Verbleib der azurblauen Kristalllampe sein. Begebt euch auf ein großes Abenteuer und folgt der geheimen Fährte auf den Spuren des Diebes. Wenn ihr alle Rätsel löst und die Gefahren dieser Reise überwindet werdet ihr belohnt mit dem Schatz des alten Käptn‘ Grünbart.

Erzähle die Geschichte am Anfang der Schatzsuche und überreiche ihnen die Schatzkarte, mit der sie sich auf die Suche begeben können.
Füge deiner Geschichte beim Erzählen weitere Details hinzu und spinne die Geschichte weiter, während ihr gemeinsam loszieht, um den Schatz zu suchen. An jeder Hinweisstation kann auch ein kleiner weiterer Teil der Geschichte auf die Kids warten, der Hinweise für den Verlauf der Schatzsuche enthält.
Je authentischer du das Motto einbaust, desto mehr können sich die Kids in die Story hineinversetzen und desto mehr Spaß haben sie an dem Spiel.

Schritt 3: Entscheide, ob es eines oder mehrere Teams geben soll

Das Abenteuer Schatzsuche kann sehr unterschiedlich gestaltet werden, je nachdem ob man sich für die Variante mit einem oder mehreren Teams entscheidet. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Vielmehr solltest du auf dein Gefühl hören, was der Gruppe von Kindern besser gefällt.

Grundsätzlich kann man sagen, dass bei einem reinen Jungsgeburtstag oftmals ein höherer Drang nach Wettstreit herrscht, als bei Mädchen. Oder aber wenn sehr viele Kinder eingeladen sind, kann eine Aufteilung in kleinere Gruppen das Ganze etwas entzerren. Die Kinder haben in kleineren Gruppen auch eine größere Chance, dass jeder seinen Teil zur Schatzsuche beitragen kann.

Teams zu bilden kann die Schatzsuche auf jeden Fall spannender machen. Es fördert Teamwork-Fähigkeiten und Kommunikation unter den Kindern, um gemeinsam den Schatz als Erstes zu entdecken. Es kommt natürlich aber auch auf die Altersgruppe an. Je jünger die Kinder, desto sinnvoller ist es generell, sie als eine Gruppe spielen zu lassen.

FF-Kindergeburtstag-Schatzsuche-Teams

Um dir die Entscheidung leichter zu machen, haben wir für die perfekte Geburtstags-Schatzsuche folgende Faustregeln als Anhaltspunkt aufgestellt:

Solltest du die Gruppe in Teams aufteilen?

  • Bei Gruppen über 10 Kindern sind Teams oft eine gute Idee, damit die Gruppengröße übersichtlich bleibt und jedes der Kinder sich einbringen und an die Reihe kommen kann
  • Bei Kindern unter 8 Jahren können Teams manchmal problematisch sein, wenn die Kids noch nicht so eigenständig sind um allein in kleineren Gruppen zu arbeiten
  • Bei Jungs bringen Teams häufig einen gewissen Sportsgeist und Motivation unter die Kids, und sie sind mit mehr Begeisterung bei der Sache
  • Mädchen haben oft ein größeres Harmoniebedürfnis und sie arbeiten auch gerne in einer großen Gruppe

Natürlich sind das nur Anhaltspunkte. Du kennst deine Kids besser, lasse daher dein Bauchgefühl entscheiden. Sprich am Besten mit deinem Geburtstagskind darüber, was es besser findet, schließlich ist es sein großer Tag.

Wenn du dich für zwei oder sogar noch mehr Teams entschieden hast, musst du dies natürlich beim Legen der Fährte beachten, damit sich die Teams bei der Schatzsuche nicht in die Quere kommen.

So können zwei Teams gleichzeitig spielen:

  • Gib den Mannschaften unterschiedliche Startpunkte
  • Lass die Gruppen zeitverzögert starten
  • Gib zu Beginn der Schatzsuche direkt eine Aufgabe. Erst wenn diese gelöst ist, darf gestartet werden
  • Lege getrennte Fährten, für jedes Team eine eigene

Schritt 4: Plane die Dauer des Spiels und die Fährte

Das Legen der Fährte ist von besonderer Bedeutung. Versuche die richtige Balance zwischen zu einfachen und zu schweren Hinweisen zu finden, damit die Kinder sich nicht langweilen oder frustriert sind, weil die Rätsel zu schwer sind.

FF-Kindergeburtstag-Schatzsuche

Über die Fährte legst du auch direkt fest, wie lange die Schnitzeljagd dauern wird. Mache dir hierüber frühzeitig Gedanken. Ist die Schatzsuche nur Teil des Geburtstags, bei dem noch andere Spiele gespielt werden sollen? Oder ist sie das Highlight und soll neben Geschenke auspacken und Essen den ganzen Nachmittag einnehmen.
Beachte auch, dass jüngere Kinder schneller gelangweilt sind, wenn ihnen etwas zu lange dauert.

Ein guter Anhaltspunkt für die Dauer des Abenteuers ist es, doppelt so viele Stationen einzuplanen, wie das Alter der Kinder ist. Mit Station ist in diesem Fall nicht ein einfacher Pfeil auf dem Boden gemeint, sondern eine gemeinsame Aktivität oder ein Rätsel, das es zu lösen gilt. Für eine Gruppe 7-jähriger Kinder sind ca. 14 Stationen eine gute Richtgröße. Egal wie alt die Kids sind, mehr als 25 Stationen würden wir jedoch nicht einplanen.

Unser Tipp ist es, im Zweifelsfall lieber eine etwas zu leichte Fährte zu legen und die Aufgaben etwas einfacher zu gestalten, so dass die Kinder immer das Gefühl haben, dass sie selbst Fortschritte machen und keine Hilfe dabei benötigen. Falls es doch mal hakt und die Kids einfach nicht weiterkommen ist ein guter Lösungsweg, das klassische „heiß oder kalt“ Spiel als Hilfestellung.

Insgesamt muss die Fährte natürlich ohne Unterbrechung vom Start bis zum Ziel führen. Achte dabei auch darauf, dass die Frequenz der Hinweise hoch genug ist, so dass man sich zwischen ihnen nicht verliert oder vom Weg abkommt.

Hinweise, wie und wo es weitergeht, können vielfältig gestaltet sein:

  • Markierungen auf dem Weg mit Kreide, Pfeilen aus Stöcken oder Klebeband
  • Farbige Signalballons oder Schleifen
  • Briefe oder Botschaften
  • Hinweise, die bei eingeweihten Leuten, wie dem Nachbarn, abgeholt werden müssen
  • Rätsel und Aufgaben, deren Lösung der nächste Ort ist
  • Spiele, die erfolgreich im Team gemeistert werden müssen, um vom Spielleiter den nächsten Hinweis zu erhalten

Spiele, nachdem du die gesamte Fährte geplant hast, alles im Kopf von vorn bis hinten nochmal Schritt für Schritt ganz genau durch. Noch besser ist es, wenn du die geplante Route selbst einmal abläufst. Dabei fällt dir nämlich schnell auf, ob es irgendwo Lücken gibt. Außerdem kannst du dann gut abschätzen, wie lange alles dauert.

Profitipp: Gehe beim Planen der genauen Strecke von hinten nach vorne vor. Du weißt genau, wo das Ziel sein soll. Überlege dir also zu allererst einen guten Hinweis, der direkt von der vorletzten Station zum Ziel führt. Arbeite dich so bis zum Anfang durch. Den letzten Hinweis, den du dir überlegst, sollte der sein, den die Kinder zu allererst erhalten und der zur ersten Station führt.

Schritt 5: Entwickle spannende Aufgaben, Rätsel und Spiele

Der wohl wichtigste Punkt der Schnitzeljagd sind die Aufgaben, die die Kinder lösen müssen, um bei ihrer Schnitzeljagd weiter voran zu kommen. Die Schwierigkeit und Anzahl der Spiele und Rätsel sollte sich dabei am Alter der Kids orientieren.

FF-Kindergeburtstag Schatzsuche Raetsel

Eine gute Schnitzeljagd besteht nicht nur aus bunten Pfeilen auf dem Boden und Ballons an Bäumen. Diese Wegweiser können unterstützend angebracht werden, um lange Strecken zu überwinden. Die Hauptwegweiser sollten jedoch Hinweise sein, bei denen die Kinder in Aktion sind und Rätsel und Aufgaben erhalten. Wir haben einige Ideen für solche Hinweise für dich zusammengestellt:

Aufgaben

Lass die Kids spannende Aufgaben bestehen, bei denen sie schlussendlich einen Hinweis erhalten.

  • Das dunkle Zimmer: Verdunkle ein gesamtes Zimmer, so dass nichts mehr zu sehen ist. Nun müssen die Abenteurer dort entweder durch Fühlen und Tasten oder mithilfe von Taschenlampen versteckte Hinweise entdecken. Diese können auch mit Leuchtstäben markiert sein.
  • Unsichtbare Botschaft: Schreibe den Hinweis mit weißer Kreide auf ein weißes Blatt Papier. Gib den Kindern ein paar wahllose Gegenstände unter denen sich auch ein bunter Highlighter / Textmarker befindet. Die Kinder können die Botschaft entschlüsseln, indem sie mit dem Textmarker über die Schrift fahren, denn so wird der Text wie durch Magie auf einmal lesbar!
  • Male eine Schatzkarte, die verschiedene Stationen der Schatzsuche oder den nächsten Hinweis zeigt. Zerreiße die Schatzkarte in so viele Teile, wie Kinder eingeladen sind und klebe jedem Kind ein gefaltetes Stück der Schatzkarte unter seinen Stuhl an der Kuchentafel. Im Team müssen die Kinder die Teile der Schatzkarte erst einmal finden und dann richtig zusammensetzten.

Verstecke

Verstecke die Hinweise an Orten, die für die Schatzsucher schwer zugänglich sind oder die sie sich erst erarbeiten müssen. Alles, bei dem die Kinder sich ausprobieren und rätseln können, kommt super an.

  • Verstecke den Hinweis in einem großen Topf kalte Spaghetti, durch den sich die Kinder erst wühlen müssen.
  • Vergrabe den Hinweis an einer gut markierten Stelle und stelle Werkzeuge bereit, um den „Schatz“ zu bergen.
  • Versenke den Gegenstand an einer flachen, zugänglichen Stelle in einem Fluss oder See. Dies geht zwar nur im Sommer, kann jedoch ein riesen Spaß sein. Im Winter kann es auch einfach eine Flaschenpost in deiner Badewanne sein.
  • Tarne den Hinweis so, dass er in seiner Umgebung nahezu perfekt untergeht.

Scherzfragen

Über Scherzfragen und Wortspiele können Hinweise auf charmante Art und Weise gegeben werden, ohne dass es zu einfach ist. Diese Fragen können entweder von jemanden laut vorgelesen werden oder (wenn die Kinder bereits lesen können) in einem Briefumschlag versteckt sein, den die Abenteurer am jeweils nächsten Ort finden und dann lösen müssen.

  • Was wird beim Trocknen nass? Dort findet ihr den nächsten Hinweis. (Antwort: Das Handtuch)
  • Welchen Fall kann ein Detektiv nicht auflösen? Dorthin führt euch eure Reise. (Antwort: Den Wasserfall)
  • In welchen Zug passt nur ein Mensch, egal wie man sich anstrengt? Dort steckt die Karte zur nächsten Station. (Antwort: Der Anzug)
  • Welcher Hahn kann nicht krähen, kann nicht laufen und lebt noch nicht einmal auf dem Bauernhof? Seht dort nach für den nächsten Hinweis. (Antwort: Der Wasserhahn)
  • Was ist sauber vor und schmutzig nach dem Waschen? Geht dorthin, um dem Schatz näher zu kommen. (Antwort: Das Wasser)
  • Welcher Stuhl bewegt sich den ganzen Tag auf und ab? Seht dort nach und euer Glück wird sich aufwärts bewegen. (Antwort: Der Fahrstuhl)
  • Welches Brot kann man nicht zum Frühstück essen? Bei der richtigen Lösung winkt der nächste Hinweis. (Antwort: Das Abendbrot)
  • An welchem Ort kommt Silvester vor Weihnachten? Dort findet ihr die Schatzkarte. (Antwort: Im Wörterbuch)

Rätsel/Bilderrätsel

Wie wäre es, wenn die Kids einen Code knacken müssen, da der nächste Hinweis in einer Geheimsprache geschrieben ist, die es zu entschlüsseln gilt? Ordne jedem Buchstaben des Alphabets eine Zahl zu, sodass A=1 und Z=26 bedeutet. Jetzt kannst du zum Beispiel Straßennamen als Zahlenkombination darstellen.

Gute Rätsel können auch aus Bildern bestehen, die den nächsten Orte zeigen. Speziell für kleine Kinder ist dies eine gute Möglichkeit, um einfache und lösbare Rätsel zu erstellen. Für etwas ältere Kids können von den Bildern einfach nur Ausschnitte gewählt werden, extreme Nahaufnahmen oder Satellitenaufnahmen. Oder schneide ein Bild in Längsstreifen und klebe diese in falscher Reihenfolge wieder zusammen, so dass es schwierig zu erkennen ist, was das Bild zeigt.

Spiele

Die Schatzsuche kannst du natürlich auch mit tollen Geburtstagsspielen verknüpfen. Wenn die Kids das Spiel zusammen meistern, bekommen sie den nächsten Hinweis.

  • Becher mischen: Unter einem Becher versteckt sich die Lösung. Kann das Auge dem schnellen Mischen der Becher folgen?
  • Dosenwerfen
  • Eierlauf
  • Sackhüpfen
  • Brezelschnappen

Schritt 6: Bereite eine Schatzkarte vor

Die Schatzkarte ist bei einer Schatzsuche natürlich das Wichtigste. Sie führt die Kids durch ihr Abenteuer bis hin zum Schatz. So eine Schatzkarte selbst zu basteln ist gar nicht so schwierig, denn wir haben das perfekte Schatzkarten-Set für dich. Diese Bastelvorlage musst du nur ausdrucken, dann kannst du loslegen und aus verschiedenen Symbolen, deine Schatzroute samt Hinweisen zusammenstellen.

Schatzsuche-Schatzkarte-Bastelset-2

In wenigen Schritten zur eigenen Schatzkarte

Mit unserem Schatzkarten-Bastelset zauberst du im Nu eine tolle Schatzkarte für die Schatzsuche am Kindergeburtstag. Mit verschiedenen Symbolen kannst du ganz individuell die Route der Schatzsuche gestalten und auf den Hinweisbriefen ist Platz für Rätsel und Hinweise, wo sich die nächste Station des Abenteuers befindet.

Was du dafür benötigst:

1

Bevor du mit dem Basteln der Schatzkarte beginnst, musst du dir natürlich über die Route und die Stationen der Schatzsuche klar sein. Außerdem musst du dir überlegen, ob die Kids alle Teile der Schatzkarte schon am Anfang finden sollen oder die einzelnen Teile der Schatzkarte auch entlang der Schatzroute gefunden werden müssen. Wenn du dabei noch etwas Hilfe benötigst, findest du in diesem Artikel viele hilfreiche Tipps zum Thema „Schatzsuche gestalten“.

So wird's gemacht

2

Wenn du dir die Route, das Versteck des Schatzes und die Orte an denen die weiteren Teile der Schatzkarte oder Hinweise versteckt werden sollen überlegt hast, kannst du damit beginnen deine Schatzkarte mit unserem Schatzkarten-Bastelset zu gestalten. Drucke den Pergament-Hintergrund, also die erste Seite, farbig aus. Am Besten, druckst du diese Seite vier Mal oder noch öfter, denn je mehr Seiten du ausdruckst und aneinander legst, desto größer wird deine Schatzkarte. Du kannst also selbst bestimmen, aus wie vielen Teilen die Schatzkarte am Ende bestehen soll. Schneide den weißen Rand um den Pergament-Hintergrund ab und lege die ausgeschnittenen Blätter nebeneinander, sodass der  Später kannst du dann noch den Rand der Schatzkarte abreißen oder mit dem Feuerzeug etwas anbrennen.

Schatzsuche-Schatzkarte-zum-selbst-basteln

3

Wenn du mit der Größe der Schatzkarte zufrieden bist, kannst du damit beginnen, die verschiedenen Symbole auszuschneiden. Mit Bäumen, Häusern, Autos undsoweiter kannst du eure Nachbarschaft nachbauen. Mit den Sternen, die eine Zahl in der Mitte haben, kannst du auf der Schatzkarte chronologisch die Orte markieren, an denen der nächste Hinweis versteckt ist. Passend zu den Sternen sind nämlich auch die Hinweisbriefe in unserem Schatzkarten-Set jeweils mit Zahlen-Sternen ausgestattet. So geraten die Hinweise nicht durcheinander.

Schatzsuche-Schatzkarte-Symbole

4

Sobald du euer Wohngebiet oder die Route der Schatzsuche einigermaßen detailgetreu aufgeklebt hast, kannst du verschiedene Stationen der Route natürlich auch beschriften oder mit aufgemalten Pfeilen verbinden. Hierzu eignet sich zum Beispiel ein Schön-Schreibe-Füller. Am Besten ist es, du lässt einige Pfeile oder Stationen über die Verbindungskanten der verschiedenen Schatzkarten-Teile laufen, so dass die Kids erkennen können, wie sie die einzelnen Teile der Schatzkarte richtig zusammensetzen. Auch mit den kleinen Fußspur-Symbolen lassen sich gut Routen aufkleben. Hier kannst du zum Beispiel auch die Anzahl der Schritte angeben, die von A nach B gelaufen werden müssen.

Schatzsuche-Schatzkarte-Hinweis-Vorlage

5

Die Hinweisbriefe führen die Kids von Station zu Station der Schatzsuche. Im Set findest du Hinweisbriefe mit vorgedruckten Nummern, die zu den Nummern der Stern-Symbole passen und weitere Hinweisbriefe mit Blanko-Sternen, so dass du deine Hinweise individuell erweitern kannst. Diese Briefchen druckst und schneidest du so oft wie benötigt aus und beschriftest sie mit den Hinweisen, zum Beispiel kleinen Rätseln, Wortspielen oder Codes, welche die Kids zum nächsten Teil der Schatzkarte oder zur nächsten Station der Schatzsuche führen. Mit der Kombination aus Hinweisen und den Symbolen auf der Schatzkarte, finden die Kids ihren Weg zum Schatz.

Schatzsuche-Schatzkarte-Hinweisbriefe

Schatzsuche-Schatzkarte-Hinweise-Aufkleber

6

Die fertigen Hinweisbriefe kannst du in Briefumschläge packen, die du an die Schatzsuchertruppe adressierst. Klebe auf die Briefumschläge die kleinen Aufkleber aus der letzten Seite der Bastelvorlage, damit die draußen versteckten Hinweise nicht von Fremden mitgenommen werden. Für die Schatzsuche musst du diese Hinweisbriefchen, dann natürlich an den richtigen Stellen verstecken. Behalte dabei auch das Wetter im Blick, denn wenn es regnet, solltest du ein paar Vorkehrungen treffen um die Hinweise trocken zu halten.

Schatzkarte Bastelset
Eine Schatzsuche zu gestalten ist nicht schwer! Mit dieser Bastelvorlage leiten wir dich Schritt für Schritt durch die Gestaltung deiner Schatzkarte für den Kindergeburtstag! Ganz einfach zum Ausdrucken und Ausschneiden!
Herunterladen

Wichtige Tipps für die Schatzkarte

  • Die einzelnen Teile der Schatzkarte kannst du entweder im Haus verstecken, so dass die Kids diese zum Beispiel nach Kakao und Kuchen gleich suchen dürfen oder du versteckst die einzelnen Teile der Schatzkarte entlang der Route, so dass sich die Schatzkarte erst nach und nach gefunden und zusammensetzt werden muss.
  • Damit Hinweise, die draußen versteckt sind, nicht von Fremden mitgenommen werden, solltest du diese mit den „Bitte nicht mitnehmen“-Aufklebern aus dem Bastelset versehen.
  • Da es im Wald gerne auch mal feucht sein oder ein spontaner Regenschauer immer passieren kann, solltest du deine versteckten Hinweise entsprechend präparieren: einlaminiert, in Klarsichtfolie gepackt und zugeklebt oder unterm Laub in Tupperdosen versteckt sind einfache Möglichkeiten vor Feuchtigkeit zu schützen. Auch das Drucken auf festerem Papier und mit einem Farblaserdrucker helfen verlaufene Tinte zu vermeiden.

So bastelst du Pergament-Papier selbst

Falls du statt dem Pergament Hintergrund in unserem Schatzkarten Bastelset lieber eigenes „Pergament“-Papier basteln möchtest, zeigen wir dir einen schnellen Trick, wie du den Hintergrund für die Schatzkarte ganz einfach selbst machst.

Was du dafür benötigst:

  • festeres Papier
  • Wasserfarbkasten
  • Feuerzeug
  • Paketschnur oder farbiges Band

1

Schneide das Papier an den Rändern wellig aus, sodass es wie eine alte Schriftrolle aussieht.Im Wasserfarbkasten suchst du dir ein helles Braun oder Ocker und färbst das Papier, unter Verwendung der Farbe und viel Wasser, ein (Wenn du von Anfang an farbiges Papier benutzt, ist dieser Schritt natürlich nicht nötig.). Dann die Schriftrolle trocknen lassen.

So wird's gemacht

2

Einen besonders tollen Effekt bekommt die Schatzkarte, wenn du die Ränder des Papiers leicht mit einem Feuerzeug anbrennst. Der Inhalt der Karte kann entweder ein Anleitungstext, gerne auch in Reimform sein, der die Kinder leitet. Oder du benutzt unser Schatzkarten-Bastelset um aus verschiedenen Symbolen und kleinen Hinweisbriefen eine tolle Schatzsuche zusammenzustellen. Das kommt ganz darauf an, wie du die Schatzsuche gestalten möchtest.

3

Die Schatzkarte kannst du zum Schluss zusammenrollen und mit einem Band verschnüren.

Schritt 7: Gute Ideen für die Belohnung

Nach all den Strapazen muss natürlich eine angemessene Belohnung winken. Hier musst du dich entscheiden, ob es für die Schatzsucher einen großen Preis am Ende gibt, oder ob du die Kinder mit vielen kleinen Belohnungen motivieren möchtest, die sie an jeder Station erwarten?

Wichtig ist auf jeden Fall, dass niemand leer ausgeht und jeder für seine Mühen belohnt wird. Dabei sollte der Hauptpreis für das Gewinnerteam oder den ersten Preis unter den Schatzsuchern auch nicht maßgeblich größer sein als der des Rests. Immerhin haben alle ihr Bestes gegeben!

Schränke dich bei der Auswahl der Belohnung auch nicht zu sehr ein. Der Schatz muss nicht unbedingt eine „Sache“ sein. Er kann ebenso gut ein tolles Festmahl für die hungrigen Kids sein, eine Grillparty oder eine tolle Aktivität, die sie sich verdient haben.

Überlege dir vorab auch, ob es unter den Geburtstagskindern Teilnehmer mit speziellen Bedürfnissen gibt? Es ist wichtig, dass du über Allergien, Asthma oder andere wichtige Dinge Bescheid weißt und dies bei deiner Planung bereits berücksichtigen kannst.

Ideen für den Schatz:

  • Eine Schatztruhe mit Schokotalern
  • Viele kleine Schatztruhen gefüllt mit Süßigkeiten
  • kleine „Edelsteine“
  • Eine zum Motto passende Kleinigkeit (z.B. eine Polizeimütze, wenn das Motto Polizei war oder ein Sherriff Stern, wenn es Cowboy und Indianer war)
  • Eine große Grillparty/Picknick

Schritt 8: Notfallplan – was tun bei schlechtem Wetter?

Die Schatzsuche ist perfekt durchgeplant, die Hinweise schon fast alle verteilt und dann öffnet der Himmel plötzlich seine Tore und die Schatzsuche muss wohl oder übel ins Wasser fallen? Schlechtes Wetter kann leider immer aufziehen und deiner Planung einen Strich durch die Rechnung machen. Deswegen ist es gut für solche Fälle einen Notfallplan zu haben.

Am Besten ist es natürlich du checkst früh genug den Wetterbericht für den großen Tag, um einschätzen zu können, ob eine Schatzsuche draußen Sinn macht. Schau auch unbedingt ein paar Tage vorher und am Tag des Geburtstages auf die Wettervorhersage.

Das Wetter kann aber auch ganz plötzlich umschwenken und dann muss eine Alternative her. Bereite auf jeden Fall eine kleine Sammlung an Spielen vor, die drinnen gespielt werden können. Viele Spiele benötigen auch gar kein bis wenig Material, so dass sie gut als Notfallplan dienen können. Schau dafür einfach in unserer Spielesammlung vorbei. Vielleicht sollte ein Teil deiner Schatzsuche sowieso im Haus stattfinden. Den Teil können die Kids auf jeden Fall machen. Genauso wie Wort und Bilderrätsel. Anstatt des nächsten Hinweises verteilst du einfach ein paar Süßigkeiten für die richtige Lösung.

Falls der Schatz schon draußen irgendwo versteckt ist, solltest du dich darum kümmern, dass er schnell aus dem Regen kommt. Vielleicht ist ein anderer Erwachsener da, der den Schatz holen kann, während du die Rasselbande mit Spielen beschäftigst. Den Schatz können sich die Kinder zum Beispiel verdienen, indem sie gemeinsam Spiele meistern. Am Ende des Geburtstags kannst du den Schatz einfach als Mitgebsel für die Kinder aufteilen.

Schritt 9: Eine besondere Einladung gestalten

Wenn die Schatzsuche Teil eines Mottogeburtstages ist, bietet es sich natürlich an eine Einladung mit diesem Motto zu gestalten. Schau hierfür in unseren Blogbeiträgen nach. Dort haben wir unter dem Punkt Einladungen die schönsten Ideen für verschiedene Mottos zusammengestellt.

Die Einladung kann sich natürlich aber auch speziell auf die Schatzsuche beziehen. Gestalte doch eine Schatzkarte als Einladung, bau ein Rätsel in die Einladung mit ein oder schreibe den Text in Reimform. Du kannst bei den Kindern natürlich auch schon die Vorfreude wecken und den ersten Teil deiner Schatzlegende in die Einladung miteinbauen. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Wenn du es bis hier unten geschafft hast, dann bist du perfekt vorbereitet für die Schatzsuche auf dem Kindergeburtstag. Wir wünschen euch viel Spaß bei eurem großen Abenteuer.

Bildquellen: ©Annie Spratt – unsplash.com, ©Jamie Taylor – unsplash.com, ©Myles Tan – unsplash.com, ©Teddy Kelley – unsplash.com, ©Enis Yavuz – unsplash.com, ©Andrew Neel – unsplash.com, ©Jenn Evelyn-Ann – unsplash.com, ©Clem Onojeghuo– pexels.com, ©João Silas – unsplash.com, ©Daiga Ellaby – unsplash.com,