Tipps für die Spiele-Planung

Zu einem coolen Geburtstag gehören abwechslungsreiche Spiele einfach mit dazu. Die Kids können sich körperlich und geistig richtig austoben und bekommen dafür auch noch eine kleine Belohnung: das lässt jedes Kinderherz höher schlagen. Für dich ist es auch viel einfacher den Überblick über die Bande zu behalten, denn niemand verschwindet ins Kinderzimmer um Gameboy zu spielen, wenn du ein Schokokusswettessen ankündigst. Deswegen ist es wichtig, etwas Zeit in die Spiele-Planung zu investieren und dir über die Platzsituation, das Alter der Kinder und die Art der Spiele klar zu werden.

Viele Eltern sind bei der Spiele-Planung für den Kindergeburtstag jedoch verunsichert. Wie viele Spiele sollte ich vorbereiten? Was ist zu viel für die Kids? Wie abwechslungsreich sollten die Spiele sein? Mit der folgenden Checkliste beantworten wir dir all diese Fragen und die Spiele-Planung wird zum Kinderspiel.

Checkliste für die Spieleplanung

Kurz zusammengefasst in dieser kleinen Checkliste, sind das die wichtigsten Fragen, die du dir bei der Spieleplanung stellen solltest. Im folgenden Artikel haben wir dir alle Checklisten-Punkte noch einmal ganz genau erklärt. Wenn du dir über diese Punkte Gedanken machst, kann nichts schief gehen!

Der Platz macht es aus

Ein wichtiger Faktor bei der Spieleauswahl ist natürlich der Platz, der zum Spielen zur Verfügung steht. Wenn ihr den Geburtstag draußen feiert, sind Bewegungsspiele zum Austoben natürlich kein Problem. Nutze den Platz und die frische Luft und fordere die Kleinen in sportlichen Spielen oder kleinen Wettbewerben. Aber gerade wenn dein Fratz im Winter Geburtstag hat, steht meist nur das Wohnzimmer zur Verfügung. Macht aber nichts! Es gibt genügend Spiele, die sich auch drinnen super spielen lassen und mindestens genauso viel Spaß machen.

Sag mir erst wie alt du bist

Genauso wie der zur Verfügung stehende Platz, spielt auch das Alter der Kinder eine wichtige Rolle. Die Spiele sollten dem Alter natürlich angepasst sein. Blöd ist es nämlich, wenn die Kleinen das Spiel nicht verstehen. Dann kommt schnell Frust und Langeweile auf. Als kleiner Tipp kannst du ja auch schon vor dem Geburtstag das ein oder andere Spiel mit deinem Geburtstagskind testen.

Natürlich kann es auch passieren, dass die Kinder unterschiedlich alt sind. Aber auch hierzu gibt es eine Lösung. Viele Spiele wie Topfschlagen oder Reise nach Jerusalem sind zeitlos und bei Kindern jeden Alters beliebt. Und bei anspruchsvolleren Spielen lockerst du einfach die Regeln für die Kleineren etwas. Das verstehen die Kids und alle können gemeinsam Spaß beim Spielen haben.

Abwechslung heißt das Geheimnis

In unserer Spielesammlung findest du immer Angaben zur Art des Spiels, also ob es sich um ein Bewegungsspiel handelt, ein Geschicklichkeitsspiel, Ratespiel oder andere. Generell solltest du die Spiele am Besten abwechslungsreich gestalten, so dass Spiele zum Toben aber auch zum Runterkommen dabei sind, Spiele für Teams und Spiele bei denen die Kinder nacheinander oder zu zweit gefordert sind. Auch zusammen basteln kann gut als kleine Pause in einen Kindergeburtstag eingebaut werden.
Schau darauf, dass sich die Spiele nicht zu sehr in die Länge ziehen. Vermeide Spiele, die insgesamt zu lange gehen oder bei denen die umstehenden Kinder zu lange warten müssen bis sie wieder an der Reihe sind oder bei denen die Erklärung zu lang und kompliziert ist.

Bei mehr als 7-8 Gästen solltest du vielleicht auch auf Spiele, bei denen immer nur ein Kind gefordert ist und die anderen warten müssen, verzichten. Allerdings kann man die wartenden Kids auch als anfeuerndes Publikum oder kleine Helfer miteinbeziehen. Das entscheidest du am Besten einfach nach Zusammensetzung der Truppe. Cool ist auf jeden Fall, wenn einige der Spiele zum Motto des Geburtstags passen, gemischt mit Spielklassikern. In unseren Blogartikeln findest du immer einige mottogerechte Spielideen.

(Trost)Preise

Ein wichtiges Thema sind auch Preise für die Gewinner der Spiele. Ein kleiner Preis motiviert die Kids gerne mal mit ganzem Herzen dabei zu sein. Wichtig sind aber auch Trostpreise für die Zweitplatzierten. Um Tränen und Enttäuschung zu vermeiden, solltest du immer für jedes Kind etwas bereithalten, am besten eine kleine Süßigkeit für jeden, der mitgespielt hat. Dass es für den Gewinner eine zusätzliche Belohnung gibt, verstehen und akzeptieren auch schon die Kleinen und sehen es als Ansporn. Wenn du eine Schatzsuche veranstaltest, kannst du auch einfach hier ein kleines Geschenk als Schatz für jeden bereithalten. Schön ist es, wenn die Gewinne etwas mit dem Motto der Party zu tun haben. Dann muss es bei den Spielen auch gar keine zusätzlichen Preise mehr geben. Der Sinn eines Kindergeburtstages ist es nämlich nicht, dass die Kids überladen mit Süßigkeiten oder Geschenken nach Hause kommen.

Das Wichtigste ist der Spaß

Wichtig ist auf jeden Fall: Mach dir keinen Stress. Wenn du eine Spieleliste zusammenstellst, heißt das nicht, dass alle Spiele davon minutiös nacheinander abgearbeitet werden müssen. Das Wichtigste ist immer noch der Spaß für dich und deinen kleinen Fratz. Und wenn die Kids lieber eine Runde Fangen spielen wollen, dann lass sie und gönn dir eine kleine Verschnaufpause. Für den Anfang des Geburtstags, wenn die Kids noch aufmerksam sind, eignen sich auf jeden Fall Spiele bei denen ihre Konzentration gefordert wird. Gefolgt von Teamspielen oder Bewegungsspielen.

Ein Notfallplan ist immer eine gute Idee

Es ist auf jeden Fall immer gut einige Spiele im Petto zu haben, für den Fall, dass Langeweile aufkommt oder ein Spiel nicht so gut ankommt. Viele Spiele benötigen auch gar kein Material oder großartige Vorbereitungszeit und eignen sich deshalb super als Notfallplan. Schau dafür einfach in unserer Spielesammlung.

Und wie viele Spiele spielen wir jetzt?

Für einen Geburtstag, der 3-4 Stunden geht, kann man gut 4-5 Spiele einplanen. Spiele, die mehrere Runden gespielt werden können, kann man beliebig strecken. Oftmals fordern die Kids auch nochmal eine zweite Runde, wenn ihnen ein Spiel besonders viel Spaß gemacht hat. Zeit für Geschenke auspacken, Kakao und Kuchen und das Abendessen muss ja auch noch sein. Du siehst schon, die Zeit auf einem Kindergeburtstag vergeht wie ihm Flug.

Wir hoffen, wir konnten alle deine Fragezeichen zum Thema Spiele-Planung beantworten und du hast Lust gleich richtig mit der Planung für die Geburtstagsspiele loszulegen. Coole Spiele für Kinder verschiedener Altersklassen findest du in unserer Spielesammlung. Damit du auch gleich richtig planen kannst sind die Spiele nicht nur nach Alter, sondern auch für drinnen und draußen sortiert. Vergiss nicht noch ein paar Kennenlernen-Spiele einzubauen, wenn sich nicht alle Kids beim Kindergeburtstag kennen.

Bildquellen: ©Aaron Burden – unsplash.com,